Über mich

„You are a midwife, assisting at someone else’s birth. Do good without show or fuss. Facilitate what is happening rather than what you think ought to be happening. If you must take the lead, lead so that the mother is helped, yet still free and in charge. When the baby is born, the mother will rightly say: We did it ourselves!“

from the Tao Te Ching

  • Morgenmensch
  • Weltreisende
  • Singvogel
  • Pflanzenfreundin
  • Yogini

Stationen auf meinem Hebammenweg

Sprachkentnisse
DEUTSCH
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
PERSISCH

Meine Hebammenreise gestaltete sich vielseitig und führte mich zu der Fachhochschule IMC Krems, unterschiedlichen Geburtshäusern in Österreich, freiberuflichen Hebammen, großen sowie kleinen Kliniken, Hausgeburten, Fortbildung mit der weltberühmten Hebamme Ina May Gaskin, ein öffentliches Spital in Sansibar (Tansania) und eine anthroposophische Klinik in Deutschland mit vielen vaginalen Zwillings- und Beckenendlagengeburten.

Mein hoher Anspruch an Qualität meiner Arbeit führt dazu, dass ich regelmäßig Fortbildungen besuche und im stetigen Austausch mit Hebammenkolleginnen bin.

Seit 2020 arbeite ich als Hebamme im AKH und bin ebenso liebend gerne freiberuflich in Wien unterwegs.

Qualifikationen:​

  • Hebamme, BSc. (2020)
  • Biologin , BSc. (2012)
  • IBCLC Basistraining – Stillberatung
  • Yogalehrerin (500h/2013) – Ausbildung zu Schwangerschafts- und Rückbildungsyoga
  • Waldpädagogin
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildung zu allen Bereichen des Hebammenberufes (z.b. Neugeborenen Reanimation, Fehlgeburt-sachkundige Begleitung, Erste-Hilfe Training, Gewaltfreie Kommunikation …)

Meine Philosophie zur Geburtshilfe

Bei meiner Betreuung ist es mir wichtig nach den neuesten Erkenntnissen und Leitlinien der Geburtshilfe, sowie nach traditionellen Hebammenwissen zu arbeiten.

Von Bedeutung ist mir, dich auf deinem individuellen Weg, neben meiner Fachkompetenz, mit viel Empathie, Achtsamkeit, Respekt, Herzlichkeit und Selbststärkend zu begleiten.

Die Hebamme Ina May Gaskin und der Geburtshelfer Michel Odent und Leboyer haben mich mit ihrer Sicht auf die ganzheitliche, selbstbestimmte und sanfte Geburtshilfe nachhaltig geprägt. Meine zusätzliche Ausbildung als Biologin sowie Waldpädagogin, mit besonderer Liebe zur Kräuterheilkunde, fließt in meine Arbeit als Hebamme ebenso ein.
Weitere Themenbereiche die mich beschäftigen sind Frauenempowerment, Sexualität und Beziehung.